Freiwillige Feuerwehr

 

Perfekte Unterstützung wechselnder Einsatzleiter

 

Bei Freiwilligen Feuerwehren können je nach Personalverfügbarkeit die Einsatzleiter oft wechseln bzw. müssen oftmals auch jüngere, noch nicht so erfahrene Kameraden diese wichtige Funktion übernehmen. Dazu kommt ein breites Einsatzspektrum mit möglicherweise komplexen Situationen. Der Einsatzleiter bietet sowohl jungen als auch erfahrenen Einsatzleitern eine bestmögliche Unterstützung. Vom Zeitpunkt der Alarmierung über die verschiedenen Werkzeuge wie Karten, Checklisten etc. bis hin zur abschließenden Dokumentation begleitet der EinsatzAssistent den Einsatzleiter.

 

Dabei kann der EinsatzAssistent für Gruppeneinsätze, also kleinere Einsätze mit nur einem Fahrzeug, genauso eingesetzt werden, wie für einen Zugseinsatz oder Einsatzkräfte in größerem Umfang.

 

 

Erleichterung in der Einsatzvorbereitung

 

Jede Feuerwehr hat unterschiedliche Einsatzschwerpunkte. Darauf wird in der Einsatzvorbereitung viel Wert gelegt und bei Übungen werden auch bestmögliche Taktiken erlernt. Informationen zu Wasserentnahmestellen, zu Besonderheiten von Objekten, Alarmpläne etc. werden erarbeitet. Diese kann man im EinsatzAssistent perfekt digital hinterlegen. Herkömmliche Ordnersysteme und umfangreiche Straßenpläne und Landkarten können ersetzt werden.

 

Doch gerade bei Einsätzen, die nicht zur Routine der jeweiligen Feuerwehr gehören, kann der EinsatzAssistent genau so wichtig, oder sogar noch hilfreicher sein. Checklisten, Lagepläne, digitale Informationen zu Gefahrstoffen usw. sind ohne großen Aufwand abrufbereit.

 

 

Einfachste Datenaktualisierung

 

Das Ablegen sämtlicher Informationen, Dateien, Karten etc. für den EinsatzAssistent ist denkbar einfach gestaltet. Aktualisierungen können schnell und ohne großen Aufwand durchgeführt werden. Sollten engagierte Kameraden bereits Software-Lösungen für diversen Themen erstellt haben, so können diese meist einfach in den EinsatzAssistent integriert werden. Das erspart aufwändige Neuerstellungen bestehender Daten / Informationen.

 

 

Vernetzung mehrerer Endgeräte oder Feuerwehren

 

Ist es für eine Freiwillige Feuerwehr interessant,  mehrere Endgeräte mit dem EinsatzAssistent anzuschaffen, so können diese Geräte auch vernetzt werden. Für übergreifende Einsätze mit mehreren Feuerwehren lassen sich die Geräte ebenfalls vernetzen. So können bei größeren Einsätzen Informationen leicht ausgetauscht werden.

 

 

Einsatzverwaltung bei Großschadensereignissen

 

Starkregen, Hochwasser, Stürme etc. sorgen immer wieder für eine Vielzahl an Einsätzen innerhalb einer kurzen Zeit. Nicht nur für die alarmierenden Warnzentralen / Leitstellen auf Landes- oder Bezirksebene (Kreis) bedeutet das eine große Herausforderung. Bei den Feuerwehren treffen nacheinander die Einsätze ein, zusätzlich laufen noch direkte Einsatzmeldungen per Telefon im Feuerwehrhaus ein oder die Einsatzkräfte melden zusätzliche Einsätze.

 

Der EinsatzAssistent hilft diese Einsätze zu verwalten und bei vernetzten Endgeräten diese auch direkt an die Fahrzeuge unterwegs weiterzugeben. Die Einsätze können den einzelnen Gruppen / Fahrzeugen zugeteilt werden und können von diesen sofort nach der Abarbeitung in der Software abgeschlossen werden. So ist der Überblick immer gewährt.

 

 

Weitere Vorteile

 

  • Auch für Gruppeneinsätze geeignet
  • Einsätze können auch ohne Einsatzleitrechner einfach manuell angelegt und später synchronisiert werden
  • Einsatzverwaltung bei Großschadensereignissen
  • Eine Einzelplatzversion ist kostengünstig erhältlich – keine teure Lizenzierung
  • Keine Wartungskosten
  • Offlinefähig (falls kein Internetzugang besteht)