Flughafenfeuerwehr

 

Hohes Einsatzpotential mit strengen Vorschriften

 

An Flughafenfeuerwehren werden spezielle Anforderungen gestellt. Einerseits muss man für Luftnotlagen, Notlandungen, Flugzeugunglücke und weiteren Einsätzen auf Landebahnen, Taxiways und Vorfeldern mit strengen Vorgaben der ICAO und IATA gerüstet sein. Andererseits bedeuten die zahlreichen großen Gebäude (Passagier-Terminals, Frachtumschlaghallen, Hangars, Treibstofflager etc.) mit großen Menschenansammlungen, komplexen Gebäuden und enormen Frachtmengen ein erhebliches Einsatzpotential.

 

Hier kommt der Einsatzvorbereitung, aber auch der Bereitstellung von Rettungskarten, Brandschutzplänen und Gefahrstoffinformationen eine enorme Bedeutung zu. Der EinsatzAssistent kann hier dem Einsatzleiter wertvolle Zeit sparen und rasche Hilfe ermöglichen.

 

 

Alle Informationen für Einsätze am Flughafengelände sofort parat

 

Mit dem EinsatzAssistent können Gebäudeinformationen und Brandschutzpläne mit Objekten verknüpft werden, so dass der Einsatzleiter die notwendigen Informationen schon bei der Anfahrt zur Verfügung hat. Wird etwa die Meldernummer mit der Einsatzmeldung übergeben, so können auch Feuerwehrlaufkarten sofort abgerufen werden. Der Anfahrtsplan und eine Lagekarte erleichtern bei großen Flughäfen die Anfahrt und Orientierung.

 

Aber auch andere Pläne , Checklisten, Einsatzpläne, Zusatzinformationen und Dokumente können Objekten aber auch Einsatzstichworten zugeordnet werden. Alles ist am EinsatzAssistent für den Einsatzleiter rasch abrufbar.

 

 

Rettungskarten für Luftfahrzeuge

 

Nicht nur für Fahrzeuge wie PKW und LKW gibt es Rettungskarten, sondern auch für Flugzeuge. Auf diesen Karten sind für die jeweiligen Flugzeugtypen alle für Lösch- und Rettungsmaßnahmen relevanten Informationen einfach dargestellt. Es können entweder bereits bestehende Karten übernommen werden, oder auch eigene erstellte Rettungskarten eingespielt werden. Die Wartung der Dateien ist wie auch bei allen anderen Plänen, Karten und Dokumenten extrem einfach.

 

 

Gefahrstoffdatenbanken für Fracht mit gefährlichen Gütern

 

Auf Flughäfen werden Tag für Tag nicht nur enorme Treibstoffmengen benötigt, sondern auch große Frachtmengen bewegt. Die großen Mengen, aber auch die Anzahl an möglichen verschiedenen Gefahrgutladungen und gefährlichen Stoffen sind eine Herausforderung.

 

Der EinsatzAssistent kann die verschiedenen Gefahrstoff-Datenbanken integrieren. So hat der Einsatzleiter die Gewissheit immer die aktuellen Stoffinformationen zur Verfügung zu haben und rasch die entsprechenden Maßnahmen setzen zu können. Auch eigens entwickelte Gefahrstoffdatenbanken und Einsatzpläne können hinterlegt werden.

 

 

Individuelle Konfiguration des EinsatzAssistent möglich

 

Jeder Flughafen hat seine eigenen individuellen Anforderungen bzw. gibt es zwischen den einzelnen Flughäfen große Unterschiede. Deshalb ist der EinsatzAssistent so ideal für Flughafenfeuerwehren, weil er sich entsprechend individuell anpassen lässt. Der Modulaufbau bietet nicht nur Standardfunktionen, sondern auch die Möglichkeit schon selbst entwickelte digitale  Einsatzhilfen zu integrieren. Zudem kann jedes Endgerät mit dem Einsatzleitrechner verbunden werden oder die Geräte können untereinander vernetzt werden.

 

Die Einsatzdokumentation kann ebenfalls am jeweiligen Endgerät erfolgen und leicht mit der Verwaltungssoftware synchronisiert werden. Die Programmierung der benötigten Schnittstellen ist üblicherweise einfach zu programmieren.